KiBiS-Logo
Eine Auswahl aktueller KiBiS-Kunden
Unsere Referenzen
Referenzschreiben >
 Unternehmen für Familien |  Die Charta |   berufundfamilie-Index
AGB |  Impressum |  Sitemap
Diversity-Management
Überblick  |  Internetportale
Diversity Management
Diversity Management im Überblick:
Was versteht man unter Diversity Management?
Diversity Management ist ein Ansatz, der die Unternehmensführung zur Berück­sich­tigung und gezielten Nutzung und Förderung der Unter­schied­lichkeit bzw. Vielfalt von Mitarbei­terInnen veranlasst. Diese Vielfalt kann sich durch Geschlecht, Alter, ethnische Herkunft, sexuelle Orien­tierung, Religions­zugehörig­keit und Behin­derung ergeben. Diversity Management ist die Antwort auf Verän­derungen in Arbeits­welt und Gesell­schaft, durch Globali­sierung, europä­ische Inte­gration und demo­grafische Entwick­lungen.

Die Idee des Diversity Managing kommt aus den USA, wo es seit Mitte der Neunziger-Jahre intensiv eingesetzt wird. Im deutsch­spra­chigen Raum steht diese Sicht­weise noch am Anfang. Als Vorreiter können vor allem Ford, Hewlett-Packard, IBM und Siemens genannt werden.
Wie kann die Vielfalt der MitarbeiterInnen im Unternehmen als Chance genutzt werden?
Aufgabe ist, den Unternehmen klarzumachen, dass unterschiedliche Werte, Einstellungen und Verhaltens­weisen der Mitarbei­terInnen nicht als Defizite oder Belas­tungen angesehen werden, sondern als Bereiche­rung für den Arbeits­ablauf. Heterogene Teams gehen von verschie­denen Seiten an Probleme heran und kommen dadurch häufig zu krea­tiveren Lösungen. Ein Klima der gegen­seitigen Respek­tierung fördert die Bindung der Mitarbei­terInnen an das Unter­nehmen, die Motivation wird erhöht und Reibungs­verluste und Diskri­minie­rungen zum größten Teil verhindert. Insgesamt ist eine Verbes­serung der Produk­tivität, Kreativität und Effizienz für das Unter­nehmen zu erwarten.

Die Verankerung von Diversity als Leitbild im Unternehmen ist ein länger­fris­tiger Prozess, der auch eine Verän­derung im Denken voraus­setzt. Das Top- und mittlere Management muss Diversity Management als Unter­nehmens­ziel formu­lieren und uneinge­schränkt unter­stützen, damit eine Akzeptanz bei allen Mitarbei­terInnen gegeben ist.

Maßnahmen zur Erreichung des Zieles sind vor allem Weiter­bildungen durch Bewußt­seins­bildung (zB. Sensibili­sierung für Unter­schiede, Umgang mit Fremd­heiten) und die Weiter­entwick­lung bestimmter Fähigkeiten (z.B. Förderung der Akzeptanz anderer und Verbes­serung der 'Streit­kultur'). Als weitere Maßnahmen sind vor allem die auf das jeweilige Unter­nehmen zuge­schnittenen Programme auf der Personal- und Organi­sations­ebene zu nennen.
KiBiS Unsere Leistungen im Rahmen des Diversity Managements:
Um festzustellen, welche Maßnahmen zu ergreifen sind, sollte als erster Schritt eine umfassende Analyse hinsicht­lich der unter­schied­lichen Gruppen im Unter­nehmen durch­geführt werden (gibt es Ungleich­heiten, beein­flussen diese den Arbeits­prozess, welche speziellen Probleme haben die einzelnen Gruppen etc.). Sodann werden vor allem Fort­bildungs­maßnahmen z.B. für Führungs­kräfte zur Bewußt­seins­bildung und Weiter­entwick­lung von Fähig­keiten auf dem Gebiete 'Diversity' sowie spezielle, auf das Unter­nehmen zuge­schnittene Programme auf Personal- und Organi­sations­ebene, angeboten.
© 1995 - 2017 KiBiS Work-Life Management GmbH, A-1010 Wien, Universitätsring 10 -  http://www.kibis.at  - Kontakt: office@kibis.at