KiBiS-Logo
Eine Auswahl aktueller KiBiS-Kunden
Unsere Referenzen
Referenzschreiben >
 Unternehmen für Familien |  Die Charta |   berufundfamilie-Index
AGB |  Impressum |  Sitemap
Presse
Presseartikel / Videos:
Seit der Gründung von KiBiS im Jahre 1995, vorerst unter dem Namen "KiBiS-Kinderbetreuung" (mit "Firmen-Service" und "Nanny-Service"), ab 2004 als Unternehmensberatung unter dem Namen "KiBiS Work-Life-Management", fanden die Aktivitäten von KiBiS und seiner Geschäftsführerin Edith Peter, auch entsprechenden Niederschlag in diversen Zeitungsartikeln und TV-Beiträgen.
Pesonal Manager Nr. 6 - November / Dezember 2014:
Artikel von Helmut Schneider, Edith Peter und Frederik Ferié
"Die richtige Entscheidung treffen - Vereinbarkeitscontrolling unterstützt bei Auswahl familienfreundlicher Maßnahmen".
Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf hat sich in vielen Unternehmen als ein fester Bestandteil der Personalpolitik etabliert. Unternehmen müssen aus der Vielzahl von familienfreundlichen Angeboten effektive und im Hinblick auf die betriebswirtschaftlichen Größen effiziente Maßnahmen auswählen. Zur Hilfe kommt hier das Vereinbarkeitscontrolling, das Instrumente zur Verfügung stellt, um den Erfolg und die Nachhaltigkeit der betrieblichen Familienpolitik zu messen.
Beilage in NEWS, woman, tvmedia 'top im job', Februar 2014:
"Alles ist möglich":
Edith Peter hat ihren Traumjob gefunden. Sie bringt Work Life Management in die Unternehmen. - Artikel von Andrea Burchhart
Österreichische Post AG - Geschäftsbericht 2013
Artikel "Gesteigerte Motivation":
"Was ist das Audit berufundfamilie?
Edith Peter: Das Audit entwickelt das Familienbewusstsein in allen relevanten Aspekten eines Unternehmenskontinuierlich weiter.....".
Unsere ÖBB - Die Zeitung der ÖBB-MitarbeiterInnen, Nr. 24 - Juli/August 2013 - "Nicht alles passt für alle":
"Die Impulsstatements kamen von zwei profunden Expertinnen, Edith Peter von KiBiS Work-Life Management, und Margareta Holz, Partnerin von Deloitte Österreich.....".
NOTABENE April 2013 - Zeitschrift für das Notariat, Nummer 122:
"Gespräch mit Edith Peter über die Herausforderungen der neuen Arbeitswelt: "HR-Politik und Strategie im österreichischen Notariat"
Die Veräderung der Arbeitswelt ist in aller Munde, was hat sich wirklich geändert? Wir befinden uns gerade auf dem Weg von einer Dienst­leis­tungs­gesell­schaft in eine Wissens­gesell­schaft. Unser Wissen verdoppelt sich in immer kürzer werdenden Perioden.
insite 4/2012 - Das Magazin für MitarbeiterInnen mit Einblick (Medieninhaber: Generali Holding Vienna AG):
Artikel über Arbeit und Privatleben, samt Interview mit Edith Peter.
Unternehmen können viel zu einem erfolgreichen Zeitmanagement von Familien beitragen. Doch Angebote zur Verein­barkeit von Beruf und Familie sind nicht selbst­verständ­lich, obwohl Unter­nehmen erheblich von einer familien­freund­lichen Unter­nehmens­kultur profit­ieren. Die Generali Versicherung startet jetzt mit dem syste­mati­schen Manage­ment der Work-Life-Balance.
Pesonal Manager Nr. 5 - September / Oktober 2012:
Artikel von Edith Peter und Margit Wegleitner "TopSharing - Wenn Führungskräfte ihren Job teilen".
TopSharing ist ein partnerschaftliches Führungsprinzip, bei dem Vorgesetzte gemeinsam Verantwortung tragen und wichtige Entscheidungen treffen. Der Begriff existiert seit 1998 und geht auf die Schweizer Organisationsberaterin Julia K. Kuark und den Kommunikationsberater Hans Ulrich Locher zurück.
Kurier vom 15.September 2011 - Anzeige über das Zukunftsforum "Familie & Wirtschaft" mit der Eröffnungsveranstaltung vom 12.09.2011 in der Wirtschaftskammer-NÖ in St. Pölten:
Mit einem Vortrag zum Thema "Vereinbarkeit stärken, Familienfreundlichkeit als Marke etablieren" startete Wirtschafts- und Familienminister Mitterlehner das Zukunftsforum "Familie & Wirtschaft". In der Expertenrunde als Auditorin für das Audit berufundfamilie Edith Peter (KiBiS Work-Life-Management).
Die Presse vom 18./19. Juni 2011 zur Zertifikatsverleihung Audit hochschuleundfamilie:
Artikel "Familienorientierte Hochschulpolitik als Gewinn"
Ein ganzseitiger Artikel über die von KiBiS (Projektleiterin Edith Peter), im Auftrag des BMWFJ / FBG neu entwickelten Audit hochschuleundfamilie.
Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien - Zeitschrift "banknotes" Aug. 2010:
Artikel "Warum Familienaudit?" - Interview mit Edith Peter.
"banknotes" bat die externe Begleiterin des Familienaudits, Edith Peter von KiBiS Work-Life-Management zum Interview. Peter begleitet beide Unternehmen, die Holding und jetzt neu auch die RLB NÖ-Wien.
Der Standard vom 4. / 5. Oktober 2008:
Artikel "Vereinbarkeit von Beruf und Familie: Eine Frage des Managements".
Das von der "Familie & Beruf Management GmbH" initiierte Audit zertifiziert Unternehmen, die Mitarbeitern mehr als nur Arbeitsplätze bieten wollen, erläutert die Unternehmensberaterin Edith Peter: "Ob sich Familie und Karriere vereinen lassen und was es für Konzepte für Kinder- und Altenbetreuung oder den ..."
Kurier 1. September 2008:
Artikel von Magdalena Rauscher-Weber "Vereinbarkeit von Beruf und Familie: Eine Frage des Managements".
"Die Zertifizierung ist ein Managementinstrument", erklärt Edith Peter, Zuständige für das Projekt.... Peter ist überzeugt, dass in den Unternehmen etwas bewegt wird. Als Beispiel nennt sie eine Sparkasse mit vielen Filialen. Ziel war, dass die Mitarbeiterinnen früher aus der Karenz zurückkehren. Ermöglicht wurde das.....
Die Presse 19. / 20. Jänner 2008:
Artikel von Claudia Dabringer "Bildungsziel: gepflegter Müßiggang".
"In einer zunehmend wissensbasierten und globalisierten Arbeitswelt ist die Rekrutierung und der Erhalt von engagiertem Personal von zentraler Bedeutung für die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen. Mit betrieblicher Work-Life-Balance steigern Arbeitgeber ihre Marke" erklärt Edith Peter.....
Pesonal Manager Nr. 1 - Januar / Februar 2008:
Artikel von Edith Peter "Kulturwandel durch familienbewusste Personalpolitik".
"Angekommen im 21. Jahrhundert, verändert sich unsere Arbeitswelt rasant. Vorbei sind die Zeiten, in der Arbeitgeber mit hochgezogenen Brauen sagen konnten: "Familienfreundlichkeit? Interessiert uns nicht, das ist Privatsache".....
Woman Nr. 21 - Oktober 2007:
Die Besten der Besten! KiBiS erhält "Woman Award 2007".
Job und Kinder: 1. T-Mobile Austria.... 2. Oma-Dienst (Kath. Familienverband).... 3. KiBiS Work-Life- Management. Die Consulterin Edith Peter berät Betriebe bei der Umsetzung familienfreundlicher Maßnahmen.....
Woman Nr. 12 - Juni 2007:
Die Nominierung von KiBiS für den "Woman Award 2007".
In klarer Mission: Brücken zwischen leistungsorientierten Wirtschaftsbossen und arbeitenden Müttern schlägt Edith Peter mit ihrer Unternehmensberatung KiBiS Work Life Management - mit individuell abgestimmten Programmen, die Mütter mit Kindern den Spagat zwischen Job und Familie erleichtern sollen.....
TV-Sender ATV bei KiBiS Work-Life-Management (März 2007):
Ausschnitt aus der ATV Sendereihe "Hi Society Woman - Top im Job".
Beitrag zum Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf in der ATV-Sendereihe "Hi Society", mit kurzen Statements von Experteninnen (unter anderem auch von Edith Peter, Inhaberin von KiBiS Work-Life-Management) zum Thema. (Video 02:36 min).
Woman Nr. 4 - Februar 2007:
Artikel von Susanne Prosser "Erfolgreich im Stundentakt".
Edith Peter ist Beraterin beim Audit Familie & Beruf ...... "Mit Geld alleine können Betriebe Mitarbeiter heute nicht mehr locken. Es braucht zusätzliche Anreize, um als Arbeitgeber attraktiv zu sein. Das sind eben neue Modelle der Arbeitszeit­gestaltung oder betriebliche Unterstützung bei der Kinderbetreuung".....
Personal Manager Nr. 6 - November/Dezember 2006:
Round-Table-Gespräch zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie - Luxusthema oder Überlebensfaktor? Experten diskutieren über den Nutzen familienfreundlicher Programme.
Peter: Brisant wird dieses Thema auch, weil die Anforderungen der Arbeitswelt steigen - durch die Globalisierung und den technischen Fortschritt. Wir gehen ....
Wirtschafts-Blatt - Unternehmer Nr. 8 - November 2004:
Artikel von Katrin Rupp "Damit das Leben nicht zum Balanceakt wird".
Nach Meinung der Unternehmensberaterin Edith Peter leidet die Lebensqualität vor allem unter dem noch weit verbreiteten autoritären Führungsstil. " Nur wenn Mitarbeiter mehr einbezogen werden und auf private Bedürfnisse Rücksicht genommen wird, sind sie langfristig motiviert und leistungsorientiert.....
Woman Nr. 21 - Oktober 2004:
Artikel  von Susanne Prosser "Jobcoaching für Mamas".
Die Lösung von Job- & Kind-Coach Edith Peter: "Verhandeln Sie!" Der Chef will genau Sie als Mitarbeiterin. Deshalb wird er an Ihrer Zufriedenheit interessiert sein. Gibt er Ihnen die Telearbeitsoption, bezahlt er das auch: Arbeitsausstattung, Handy und Internetgebühren sowie Kilometergeld und unter Umständen....
Die Presse - Business Heft 1 / 2004:
Artikel  von Alexandra Binder "Karriere mit Kind und Kegel".
Edith Peter von KiBiS Work-Life Management sieht das anders: "Wenn es ausreichend Kinderbetreuungsmöglichkeiten gibt, steht der Vereinbarung von Beruf und Familie nichts entgegen. Angebote gäbe es mehr , als man denke. "Allerdings müssen Unternehmen intensiver darüber informiert werden.".....
Profil Nr. 25 - Juni 2003:
Artikel  von Elke Ziegler "Family Business".
Edith Peter wird aber nicht nur von Privatpersonen beauftragt, sondern hatb zusätzlich mit Unternehmen wie dem Wasch- und Putzmittelhersteller Henkel, der Generali Versicherung und Renault Verträge abgeschlossen, in deren Rahmen sie nach Komplettlösungen für die Kinderbetreuung der Mitarbeiter sucht.....
Die Wirtschaft - Das Servicemagazin für Unternehmer und Manager Nr.12 - Dezember 2001:
Artikel von Maike Seidenberger "Kinder sind Chefsache".
Edith Peter, KiBiS: "Es kommt immer mehr zum Unternehmen zurück, als es investiert hat.".....
WQ - business, style & modern life  Nr. 2 - Mai/Juni 2001:
Artikel "Karriere trotz Kleinkind".
"Zu uns kommen viele, die bereits schlechte Erfahrungen gemacht haben und nun eine wirklich kompetente Betreuungsperson möchten", so Leiterin von "KiBiS", Edith Peter......Der Service kommt jedenfalls toll an. Auf der Referenzliste von "KiBiS"-Kinderbetreuung findet sich sogar die Erbprinzessin von Liechtenstein.....
e-media - August 2000 und Oktober 2001:
Die KiBiS-Website empfohlen von E-Media-Lesern bei "Die besten, witzigsten und informativsten Seiten im Cyberspace", empfohlen im Internet-Guide 2001 unter "1000 beste Internet-Adressen" und im Oktober 2001 wieder empfohlen bei den "35 nützlichsten Österreichlinks".
Nannyservice: Hier finden Sie den Babysitter für Ihre Kleinsten, egal ob für ein paar Stunden oder den ganzen Tag .....
Profil Nr. 47 - November 1998:
Artikel von Hanna Kordik: "Babysitter und Co. AG".
Für Edith Peter, Obfrau des KiBiS-Vereins, sind die Motive der Konzerne klar: "Wenn Mitarbeiter wegen problematischer Kinderbetreuung häufig ausfallen, dann schadet das auch den Arbeitgeber." Peter hat in den vergangenen Monaten Verträge mit den Firmen IBM, Kapsch, Henkel und EA-Generali an Land gezogen.....
© 1995 - 2017 KiBiS Work-Life Management GmbH, A-1010 Wien, Universitätsring 10 -  http://www.kibis.at  - Kontakt: office@kibis.at